Seitenübersicht
Startseite Inhalte suchen Zusammenfassung der Rubrik-Inhalte als Video in Gebärdensprache Zusammenfassung der Webseiten-Inhalte als PDF in leichter Sprache Schriftgröße ändern Drucken / Print

Stipendien

Vielfältige Fördermöglichkeiten

Die Förderung junger Menschen ist ein wichtiges bildungs- und gesellschaftspolitisches Anliegen in Bayern. Neben dem Freistaat gewähren auch der Bund sowie eine Vielzahl weiterer Institutionen finanzielle Unterstützung.

Elitenetzwerk Bayern

Das Elitenetzwerk Bayern hat sich die Förderung besonders talentierter Studierender und Nachwuchswissenschaftler an bayerischen Hochschulen in fünf verschiedenen Förderprogrammen zum Ziel gesetzt: Max Weber-Programm Bayern, Elitestudiengänge, Internationale Doktorandenkollegs, Internationale Nachwuchsforschergruppen und Forschungsstipendien.

Max-Weber-Programm

Das Max Weber-Programm Bayern ist ein studienbegleitendes Exzellenzprogramm, das seine Stipendiaten in erster Linie in ideeller Hinsicht fördert und auch finanzielle Unterstützung bietet. Zwei Wege führen in das Max Weber-Programm: ein sehr gutes (Fach-) Abitur oder exzellente Studienleistungen. Über die Prüfung beim Ministerialbeauftragten (MB-Prüfung), die in Bayern kurz nach dem Abitur abgenommen wird, können jährlich 200 Abiturientinnen und Abiturienten von bayerischen Schulen in die Förderung gelangen. Der zweite Zugang erfolgt aus dem Studium heraus. Pro Jahr können 200 Studierende an bayerischen Hochschulen im Rahmen von Auswahlseminaren aufgenommen werden.  

Forschungsstipendien

Besonders befähigte Graduierte und Postgraduierte können sich um ein Lebensunterhaltsstipendium bewerben. Die Förderung schließt Angebote eines überfachlichen und persönlichkeitsbildenden Exzellenzprogramms ein. Die Graduiertenstipendien werden im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst von Universität Bayern e.V. ausgereicht. Die Auswahl erfolgt jeweils rechtzeitig zum Beginn des Sommer- bzw. Wintersemesters.

Weitere Informationen: Elitenetzwerk Bayern 

Begabtenförderungswerke

Auf dem Portal „Stipendium Plus - Begabtenförderung im Hochschulbereich” werden zwölf vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützte Begabtenförderungswerke vorgestellt. Sie vergeben Stipendien an junge Studierende und Promovierende.

Weitere Informationen: Begabtenförderungswerke.

Deutschlandstipendium

Im Sommersemester 2011 startete das nationale Stipendienprogramm (Deutschlandstipendium). Studierende können sich bei den Hochschulen um ein einkommensunabhängiges Stipendium in Höhe von monatlich 300 Euro bewerben - je zur Hälfte finanziert vom Bund und von privaten Geldgebern.

Stipendien für ein Studium in München

Die Stiftung Maximilianeum und die Wittelsbacher Jubiläumsstiftung bieten den besten bayerischen Abiturientinnen und Abiturienten ein Studium in München mit freier Kost und Logis.

Stipendien für bedürftige Studierende

Das Oskar-Karl-Forster-Stipendium gewährt bedürftigen Studierenden an staatlichen Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Kunsthochschulen in Bayern finanzielle Hilfen beispielsweise zur Beschaffung von Büchern oder sonstigen Lernmitteln und zu den Druckkosten von Dissertationen. Anträge müssen schriftlich bei der zuständigen Hochschule eingereicht werden.

Studium bayerischer Bewerber in der Schweiz

Aus den Mitteln der Karolina-Rüedi-Stiftung kann „das Studium junger, in bescheidenen Verhältnissen lebender, unterstützungswürdiger, bayerischer Bewerber in der Schweiz gefördert werden”.

Informationsmöglichkeiten

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet eine interaktive Stipendien-Datenbank an, die es potentiellen Stipendiatinnen und Stipendiaten ermöglicht, sich über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren. EU-übergreifend bietet das Online-Portal www.scholarshipportal.eu Informationen zu Stipendien in ganz Europa.

Zudem bietet die Internetseite www.weiter-studieren-in-bayern.de eine Übersicht über Stipendien für beruflich Qualifizierte und Berufstätige.

Eine wichtige Anlaufstelle für Studierende bayerischer Hochschulen, die im Rahmen ihres Studiums einen Auslandsaufenthalt planen, ist das Akademische Auslandsamt der Hochschule, an der man studiert. Hier können detaillierte Informationen über die verschiedenen Stipendienprogramme eingeholt werden. Ausländische Studierende können sich HIER umfassend über Finanzierungs- und Stipendienmöglichkeiten zu einem Studium in Bayern informieren. Darüber hinaus ist auch der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) eine erste wichtige Anlaufstelle bei Fragen zu Stipendienprogrammen. Wenn bereits klar ist, an welcher Hochschule in Bayern studiert werden soll, ist der Kontakt zum Akademischen Auslandsamt dieser Hochschule zu empfehlen. Einzelheiten zu Stipendienprogrammen und anderweitigen Finanzierungsmöglichkeiten können dort erfragt werden.

Auf der Seite Studien- & Berufswahl, einem Internetportal, das die Länder der Bundesrepublik Deutschland gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit herausgeben, finden sich neben den Begabtenförderungswerken Informationen zu weiteren Stipendien.

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hat ein Merkblatt über Begabtenförderungswerke und Stiftungen speziell für Studierende erarbeitet, das als Download zur Verfügung steht.